Wenn das Herz den Auslöser drückt und die Leidenschaft zu spüren ist und in jedem Bild Herzblut steckt, das ist LIFESTYLE SHOOTINGS. Mit meinen Bildern möchte ich euch ein wenig aus dem Alltag Entführen und euch meine bunte Welt der Fotografie zeigen.

Follow me on instagram

Contact us

73249 Wernau 
Phone: 0151 19155624

Bastelwahnsin – Hörner selber Basteln

Hast du schon mal Hörner für deinen Kopfschmuck selbst gebastelt? Noch nicht? Kein Problem, denn heute möchte ich dir zeigen wie das geht. Die ersten Hörner habe ich für meinen schwarz-lilanen Kopfschmuck angefertigt und hat mich ein wenig Geduld gekostet. Vielleicht kannst du dich noch an diesen Kopfschmuck erinnern (ein passendes Harness gibt es dazu auch).

Um solche Hörner selbst zu basteln brauchst du eigentlich gar nicht so viel. Um vorneweg eine Übersicht über die Materialien zu bekommen, habe ich dir eine kleine Materialliste aufgestellt und wo du die Sachen kaufen kannst:

SHOPPINGLIST

Außerdem solltest du dir ein Küchenmesser, eine Schere, eine Heißluftpistole und einen Pinsel für den Primer bereithalten. Aber bevor wir loslegen möchte ich dir kurz erzählen was Worbla eigentlich genau ist.

Was zum Teufel ist Worbla?

Worbla ist ein thermoplastischer Kunststoff der durch erwärmen mit Hilfe eines Heißluftföns weich wird und verformt werden kann. Worbla, auch „The finest art of Worbla“ genannt gibt es in verschieden große Bögen zu kaufen. Das Material wird gerne in der Cosplay Szene verwendet um Rüstungen zu bauen.

Aber nun lass uns loslegen…

Aus dem Steckschaum schnitzen wir nun als erstes unser Horn. Die Kontur kann man bevor man mit Schnitzen beginnt grob mit Kugelschreiber aufzeichnen. Sollte der Steckschaum zu klein sein kann man auch zwei zusammenkleben am besten mit Sekundenkleber. Du solltest dir natürlich zwei Hörner schnitzen. Der Steckschaum ist weich wie Butter und lässt sich sehr gut mit einem normalen Messer in die gewünschte Form des Horns schnitzen. Mach das am besten im freien falls möglich, denn es ist eine kleine Sauerei. Du kannst natürlich auch Riefen und Einkerbungen als Verzierungen mit reinschnitzen.


Wenn du deine Hörner nun geschnitzt hast, dann wird ein Bogen Worbla erhitzt mit dem du die Hörner dann überziehst. Das ganze sollte straff sitzen. Du tust dir leichter wenn du den Worbla Bogen schon grob in Form schneidest. Der Rest schneidest du ab. Versuch die Naht recht klein und eben zu halten, damit sie später nicht so auffällt. Wenn du Rillen oder Riefen geschnitzt hast, solltest du die nun ebenfalls nachziehen und ins Worbla drücken bzw. formen.

Da du nun eigentlich schon tolle Hörner hast geht es jetzt im Grunde nur noch an das bemalen. Du solltest Worbla immer mit einem Primer Grundieren bevor du es mit der eigentlichen Farbe bemalst. Ich habe hier schwarzen Primer (Gesso) verwendet. Kann man sich ganz einfach bei Ebay oder Amazon bestellen. Die Grundierung lässt du bitte sehr gut trocknen und dann kannst du danach deine eigentliche Farbe auftragen. Acrylfarben gehen hier sehr gut, am besten Sprayfarbe da die sich einfacher und fleckenfreier auftragen lässt. Als weiteren Schritt empfehle ich dir Schattierungen mit einer anderen Farbe zu setzten, so wirkt das Ganze noch dreidimensionaler und edler.

Nun bist du auch schon fertig mit deinen Hörnern und du musst alles nur noch auf einem Haar Reif befestigen. Ich hoffe dir hat dieser Basteltipp gefallen und du hast jetzt Lust bekommen deine eigenen Hörner zu kreieren. Ich bin gespannt und wünsche dir ganz viel Spaß dabei. Bis zum weiteren Basteltipp.

Deine Natascha