Mein Nik Filter Feinschliff

Hey ihr Lieben, ich dachte ich schreib heut mal was über die Nik Filter. Der ein oder andere nutzt sie sicherlich auch. Mein eigentlicher Farblook entsteht ja immer in der Raw Entwicklung. Aber die Nik Filter nutze ich sehr gerne als Feinschliff zum Abschluss um mein Bild nochmals zu veredeln wie ich es gerne nenne.

Drei Dinge mache ich damit am häufigsten, das wäre einmal Contrast Color Range, Ink Filter und Detail Extractor…

 

 

Contrast Color Range

 

Hiermit füge ich meinem Bild immer noch Kontraste hinzu, obwohl ich schon reichlich Kontrast in der Raw Entwicklung eingefügt habe setze ich hier nochmal einen oben drauf. Vorsicht aber das die Tiefen nicht absaufen. Den Farbkontrast passe ich dem Bild an und nehme ihn extrem zurück auf eine kleine Prozentzahl, ebenso wie den normalen Kontrast.

 

 

Ink Filter

 

Ich liebe diesen Filter und nutze ihn fast bei jeden Bild (abgesehen von Hochzeiten). Hiermit kann man dem Bild einen wunderschönen Glow und ein frisches Strahlen verleihen. Um das zu machen nutze ich immer den ersten Filter aus der Ink Filter Auswahl und gehe mit der Stärke meistens auf ca. 3 – 10%. Mehr brauhct es nicht, denn es sollte nicht zu stark sein. Pass gut auf das dir die hellen Stellen im Bild, also die Lichter, nicht ausbrennen und die Tiefen nicht absaufen. Mit den unteren zwei Reglern kannst du das noch extra steuern. Ich nehme meistens bei den Lichtern den Effekt etwas zurück.

 

 

Detail Extractor

 

Dieser Filter ist richtig genial um Details herauszuarbeiten, aber Vorsicht das dein Bild nicht schnell unnatürlich wirkt. Den Detail Regler habe ich meist auf einer sehr kleinen Prozentzahl 3-10% und die Kontraste werden hier nochmals stark erhöht damit der Filter mein Bild nicht zu „flau“ macht. Je mehr du die Details herausholst umso höher solltest du den Kontrastregler erhöhen.

 

 

Nik Filter sind toll und machen Spaß. Falls du die Nik Filter Collection noch nicht hast solltest du sie dir zulegen. Hier findest du die offizielle Homepage der Nick Filter Collection.

 

Bildschirmfoto 2018-08-26 um 14.11.18

Hintergrund Bearbeiten und Bereinigen

Kennt ihr das Problem mit dem Hintergrund?

Nicht immer hat man den optimalen Hintergrund zur Verfügung. Manchmal ist es leider der Fall das störende Dinge nicht vermieden werden können. Sehr oft kann man durch einen anderen Blickwinkel oder Perspektive das Problem lösen, aber was tut man wenn man den Blickwinkel eben nicht verändern kann?

Genau das war der Fall bei diesem Bild. Ein anderer Blickwinkel hätte bedeutet das ich ein komplett anderes Motiv und Look bekomme. Ich wollte die Baggerschaufel aber Frontal haben und einen fast symmetrischen Bildaufbau erhalten. Ein anderer Blickwinkel bzw. Perspektive hätte diese Idee zerstört und es war auch nicht möglich den Bagger um zuparken.

Also musste Photoshop herhalten und mir weiterhelfen. Ich hab dien Buch links im Hintergrund dann einfach weggestempelt und die linke Seite des Bildes auf die rechte Seite gespiegelt um das Haus rechts im Hintergrund zu entfernen. Damit das Bild nicht komplett zu gekünstelt wirkt habe ich mich entschlossen die Kräne im Hintergrund im Bild zu lassen, diese jedoch nicht zu spiegeln.

Mit dem Tilt Shift Filter habe ich dann die vorhandene Bildunschärfe etwas verstärkt um die Tiefenwirkung zu verstärken. Der Farblook ist mit meinem Lieblingspreset aus meiner neuen Preset „The Fine Art Collection“ Vol.1 entstanden.

Die Presets und alle Infos dazu findest du hier:

👉https://lp.lifestyle-shootings.com/fineartvol1/

 

IMG_2600 2

„The Fine Art Collection“ Vol.1 80 Presets für Lightroom und Photoshop

 

Bald ist es soweit und meine neue Preset Collection für Lightroom und Photoshop kommt auf den Markt. Ich möchte dir hiermit die Change geben beim Pre-Launch mit dabei zu sein und schon einige Zeit vor dem großen Launch die Change auf dieses Produkt zu haben oder einfach nur das Goodie abzustauben das du als Dankeschön erhältst wenn du dich einträgst.

‼️Deine Vorteile im Überblick‼️

✅Erfahre vor allen anderen wenn die Preset Collection auf dem Markt ist

✅Spare Geld im Pre-Launch und erhalte die Preset Collection günstiger

✅Sicher dir ein Bonus den es nur beim Pre-Launch gibt

✅Hol dir mein Goodie als Dankeschön für dein Interesse – Webinaraufzeichnung „The Power of Raw Converter“🎁

🎁Jetzt eintragen und profitieren!🎁

👉https://lp.lifestyle-shootings.com/fine-art-collection/

 

36587305_2233600693323811_6089111024009478144_o

36656366_2233801899970357_2880441845949661184_o

Bildcomposings mit Photoshop

Heute zeige ich euch ein Vorher / Nachher. Wenn man vor hat Composings zu machen sollte man vor grauem Hintergrund fotografieren. Schwarzer oder weißer Hintergrund macht keinen Sinn. In letzter Zeit habe ich sehr viele Fotoshootings vor grauem Hintergrund gemacht. Man hat einfach wahnsinns viele Möglichkeiten.

1

4

Workshop Jamari & Gilbert Lifestyle Shooting Wernau-004

8

2

6

9

7

Workshop Jamari & Gilbert Lifestyle Shooting Wernau-114

3

VN Insain 1

Beauty Shooting RAW Daten

Heute zeige ich euch mal einen Einblick in meine Raw Daten vom Beauty Shooting. Komplett Out of Cam und absolut nichts daran gemacht. Wie das ein oder andere Bild dann nach der Bearbeitung aussieht werdet ihr dann auch bald sehen.

 

12646858_1258250407525516_7866521845111065441_o

“Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt !”

Wenn die Herbstfarben einfach nicht ganz so stark sind wie in der Fantasie und man ein bisschen nachhilft damit das Bild märchenhafter und ausdrucksstarker wird. Dem einen vielleicht zu viel aber so ist die Welt in meinem Kopf, nämlich Kunterbunt.

Ich überlege ob ihr vielleicht Interesse habt an diesem Farblook für Photoshop (als Aktion oder PSD) ????

VN Janine 2

VN Janine

Lightroom Preset Collection – Touch of Style Vol.2

Endlich kann ich ankünden das es bald die Lightroom Preset Collection Touch of Style Vol.2 geben wird. Nachdem das Interesse an der ersten Version sehr groß war, bin ich im Moment in den Endzügen und kann euch sagen das die Preset Collection Anfang Dezember erscheinen wird. Das ganze wird wieder aus 40 Presets bestehen und einem Bonus. Natürlich wird auch ein Videotutorial dabei sein um euch zu vermitteln wie man am besten damit arbeitet.
Ich plane in den nächsten Wochen bis zum Release schon ein paar Quick-Tutorials zu dem ein oder anderen Preset zu veröffentlichen damit ihr schon im Vorfeld einen Einblick bekommt. Weitere Infos werden hier folgen. Ich halte euch auf dem laufenden.

Unbenannt-1

GASTBEITRAG von Carina Müller Photography – “Lightroom Preset Collection Touch of Style Vol. 1”

Hallo zusammen!

Zuerst möchte ich mich kurz vorstellen: Mein Name ist Carina Müller und ich Fotografin aus dem Raum Bruchsal. Spezialisiert habe ich mich sowohl auf die Portraitfotografie als auch auf die Fotografie von Schwangeren und Hochzeiten.

Da ich die Fotografie “nur” nebenberuflich neben meiner Schule (13. Klasse Berufliches Gymnasium) und neben sonstigen Freizeitaktivitäten (Feuerwehr) betreibe, bin ich immer auf der Suche nach Gadgets, die zu meinem Workflow passen und diesen beschleunigen.

Meistens nutze ich dafür Presets. Presets sind Voreinstellungen meistens in Lightroom, welche dem Bild schon eine Richtung in der Farbgebung vorgibt.
Somit habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen:
Zum einen muss ich nicht zeitintensiv  Regler hin- und herschieben um den Bild einen Farblook zu verpassen und zweitens kann ich diese eine Voreinstellung für alle Bilder benutzen um zum Beispiel eine Serie einheitlich wirken zu lassen.

Bei meiner Suche nach neuen Presets bin ich über die Homepage von Natascha gestoßen. Dabei interessierte mich direkt ihre Touch of Style-Collection aber wurde etwas vom Kauf abgehalten da ihre Beispielbilder so gar nicht dem entsprachen, was ich fotografiere – denn Natascha hat einen sehr zarten, märchenhaften Stil während ich einen sehr natürlichen und doch stark femininen Stil in meinen Bildern habe.

Ich habe mit Natascha Kontakt aufgenommen und durfte für sie ihre Presets an meinen Bildern ausprobieren, um herauszufinden ob diese auch für ein anderes Genre an Bildern geeignet sind.

Und ich wurde überrascht: Die Presets passen auch hervorragend zu einem natürlicheren Stil und sind somit multifunktional und nicht an einen bestimmten Stil gebunden.

Aber nun genug gequatscht – lassen wir nun Bilder sprechen.

Ich wünsch euch alles Liebe,

Carina

Facebook Carina Müller Photography

www.carinamueller-photography.com

12182149_503930003109122_1026632652_n

12207665_503929996442456_356881326_n

12200467_503929999775789_793131708_n

 

 

Arbeiten mit dem Beauty Retouch CC Panel

Inzwischen gibt es das Beauty Retouch CC Panel schon eine Weile. Ich hab es mir damals gleich geholt als es erschienen ist und arbeite seitdem sehr viel damit. Der Grund warum ich es mir zulegte war definitiv um Zeit zu sparen bei meiner täglichen Bildbearbeitung und meinem Workflow. Gerade wenn man kommerziell arbeitet und retuschiert muss man einen guten Workflow haben um Aufträge sauber und qualitativ zu bearbeiten. Natürlich ist das Panel auch sehr gut für Anfänger geeignet, die die Retuschetechniken die das Panel beinhaltet nicht kennen. Somit kann man trotzdem super damit arbeiten ohne sich eigentlich mit den Techniken auseinanderzusetzen und sie zu verstehen. Mir liegt das aber nicht, denn meine Intension war definitiv Zeit zu sparen und das ganze in meinen Workflow zu integrieren. Die Retuschetechniken selbst die im Panel stecken beherrsche ich auch so und das ist auch gut so.

Wenn ich ein personal Coaching über Bildbearbeitung mit Photoshop geben verwende ich natürlich nicht dieses Beauty Retouch CC Panel.

Warum?

Ganz einfach… Ich möchte meinen Kunden Retuschetechniken vermittel und ihnen auch beibringen sie zu verstehen. Würde ich dieses Panel verwenden um einfach per Mausklick die Retuschetechniken abspielen lassen und dann anzuwenden, dann würde der eigentliche Sinn des Lernens und Verstehens verloren gehen. Weiterempfehlen kann ich es aber mit gutem Gewissen und einfach nur sagen das ich es klasse finde und nicht mehr darauf verzichten möchte.

Wer von euch arbeitet auch damit und was sind eure Erfahrungen?

Lifestyle Shootings Wernau-007

Photoshop Videotraining “Dark Romance”
FB Dark Romance Videotraining
Wie schon angekündigt ist es jetzt soweit. Das Videotraining zu meiner Bildserie im Dark Romance Style ist nun in meinem Online Shop verfügbar. In diesem Videotraining zeige ich euch wie man aus normalen Bildern die zum Beispiel Outdoor im Grünen entstanden sind ein mystisches Bild im Dark Romance Farblook zaubert. Zusätzlich zu dem eigentlichen Farblook bekommt ihr natürlich auch einen lehrreichen Einblick in die Grundretusche und das Finish. Das ganze gibt es als Download Version oder klassisch auf DVD.Bis zum 22.10.2015 bekommt ihr das ganze zum Einführungspreis von 16,90€ und danach wird es zum regulären Preis von 19,90€ im Shop zu erwerben sein.

Videotraining Dark Romance DOWNLOAD:
http://www.lifestyle-shootings.com/produkt/photoshop-videotraining-dark-romance-download/

Videotraining Dark Romance DVD:
http://www.lifestyle-shootings.com/produkt/photoshop-videotraining-dark-romance-dvd/#woocommerce-tabs1

Screenshot 2015-08-31 16.38.36
** Vorher – Nachher ATLANTIS **

Es wurde nach einem Vorher/Nachher Vergleich gefragt. Kein Problem, das zeig ich euch gerne. Bei diesem Bild handelt es sich um ein Workshop Bild das für mein Portfolio gedacht ist. Es ist kein Kundenshooting und man hatte schon beim Fotografischen Part der Gedanke später sehr viel mit Photoshop zu machen um gutes Übungsmaterial zu haben und Photoshop Skills zu verbessern, üben oder eben zum Experimentieren. Ich wollte etwas Meer und Atlantis Feeling ins Bild bringen. Erfrischend sollte es sein, einen aber gleichzeitig auch verzaubern.

VN Mermaid 1

** Vorher – Nachher **

Heute hab ich mal ein Vergleich aus einem Studio Shooting für euch. Ich fotografiere nicht nur Outdoor sondern auch im Studio und finde es toll etwas mit dem Licht zu spielen um einen Schein oder Schimmer auf die Haare zu bekommen. Da mir der Studio Hintergrund oft zu langweilig ist, ändere ich das sehr oft bei der Bildbearbeitung. Bei einem Portrait wie hier ist sowieso nicht so viel vom Hintergrund zu sehen, aber trotzdem hat man viel Freiraum für die kreative Bildbearbeitung.

VN Pia 32

** Retusche Aufruf von Calvin Hollywood **

Gestern hat Calvin Hollywood einen tollen Blogeintrag gemacht und zu einer Retusche Aktion aufgerufen. Er hat ein von ihm fotografiertes Bild zur Verfügung gestellt um es zu retuschieren und dann wiederum in den Kommentaren auf seiner FB Seite zu posten. Wirklich erstaunlich wie unterschiedlich die Ergebnisse von den verschiedenen Leuten ausgefallen sind. Ich habe mich natürlich auch daran beteiligt weil ich das eine super tolle Aktion finde.

Hier seht ihr mein Ergebnis in einem Vorher-Nachher Vergleich und hierzu noch den Link zu Calvin’s Aktion mit dem Download Link der Bilddatei, falls es noch jemand probieren möchte :)

http://www.calvinhollywood-blog.de/2014/07/10/beauty-retusche-raw-datei/

VN Calcin Hollywood

Giannina Beauty WEB

*** Bildbearbeitung “Last Flower” ***

Da ich schon mehrmals gefragt worden bin, wie man den die Bilder so zart und pastellfarben bekommt, dachte ich ich mach daraus mal einen Beitrag für alle.

Ihr könnt hier genau sehen wie das Ausgangsbild aussieht, wenn es direkt aus der Kamera kommt. Manchmal gestalte ich den Farblook bereits schon im RAW Konverter, machnchmal aber auch erst am Ende in Photoshop oder mit den Nikfiltern. Meine RAW Entwicklung mach ich mit Lightroom, da ich damit meine Bilder verwalte und sichte. Ich mag meine Bilder hell, deswegen werden die Tiefen und Lichter meist optimiertund noch etwas aufgehelt. Für den Farblook spiele ich mit den Farbreglern bei Sättigung/Farbe/Luminanz. Meistens werden Orange- und Rottöne geändert, das ist immer abhängig vom Bild. Mit den Gradationskurven bekomme ich schon einmal einen leichten Pastelllook, indem ich das linke Ende im Blaukanal nach oben schiebe und rechts etwas runterziehe. Im Rotkanal passe ich auch noch die Rottöne an. Um mein Bild matter und milchiger zu gestalten, entnehme ich die Schwarzwerte und ziehe das linke Ende der Gradationskurve im RGB Kanal mit zwei Punkten etwas nach oben.
Das ganze ist meine RAW Entwicklung, die auch in Photoshop in “CameraRAW” geht. Nachschärfen und Details hervorheben gehört natürlich mit dazu, kann aber auch erst am Ende gemacht werden.

Wenn ich soweit fertig bin mit meiner RAW Entwicklung, werfe ich das ganze in Photoshop rüber und dann geht es weiter mit der Feinarbeit. Jetzt kommt die Beautyretusche, Haut abpudern, Doge & Burn, Verflüssisgen, usw. Je nach Bild werden noch Texturen eingefügt und Farbverläufe gesetzt. Meistens verwende ich einen Pastellfarbigen Farbverlauf und spiele mit dem Ebenenmodus und der Deckkraft. Ich verwende auch sehr oft Leaks & Lensflares die ich in meine Bilder einfüge und somit einen warmen sonnigen Effekt erhalte wie in diesem Bild.
In Photoshop passe ich auch nochmals meine Kontraste an, um die Farben zu erhalten und nicht zu verfälschen. Wie das geht seht ihr in meinem zweiten Tutorial das es morgen Abend gibt.

Solche Dinge zeige ich euch auch persönlich alles in meinen Personal Coachings und ihr könnt mit einer Ladung an Wissen und Input nach Hause gehen… Mehr Infos findet ihr dazu hier….

Personal Coaching

10470176_914780408539186_785952312969836663_o

** Lifestyle Shootings goes YouTube **

Vielleicht habt ihr mein letztes und erstes Photoshop Tutorial gesehen und ich hoffe es hat euch gefallen, bzw. ihr konntet damit etwas anfangen. Ich werde versuchen in nächster Zeit immer wieder mal Tutorials zu machen zu bestimmten Themen der Bildbearbeitung. Die Tutorials werde ich möglichst kurz halten und versuche es verständlich auf den Punkt zu bringen. Gedacht ist das ganze für Anfänger und Neueinsteiger in der Photography und Bildbearbeitung, keinesfalls für Profis. Das ein oder andere Tutorial wird es auch für Lightroom geben.

Ich möchte euch hier nun einmal die Möglichkeit geben in den Kommentaren zu schreiben über welches Thema ihr den gerne ein Tutorial hättet. Vielleicht kann ich den ein oder anderen Wunsch erfüllen :)

Mich gibt’s nun natürlich auch auf Youtube mit einem eigenen Kanal, dort findet ihr dann alle Tutorials auf einen Blick.

https://www.youtube.com/channel/UCSXDnglOXlJ_bGnA8qZlNTw/feed

YouTube Werbung 1

*** Photoshop Tutorial Schneeflockentextur einfügen ***

Wie schon vor ein paar Tagen angekündigt, hab ich jetzt endlich mein allererstes Tutorial für euch. Bitte seid nicht so streng mit mir beim ersten Mal. Irgendwie ist es komisch mit dem Bildschirm zu sprechen. Als erstes Thema zeig ich euch heute, wie man die kleinen Fussel, Schneeflocken oder Pünktchen ins Bild bekommt. Ich weiß das sich das jemand gewünscht hat.

Viel Spaß damit !

http://www.youtube.com/watch?v=ESwdW4AKUrs

[av_video src=’http://www.youtube.com/watch?v=ESwdW4AKUrs’ format=’16-9′ width=’16’ height=’9′]

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?