Wenn das Herz den Auslöser drückt und die Leidenschaft zu spüren ist und in jedem Bild Herzblut steckt, das ist LIFESTYLE SHOOTINGS. Mit meinen Bildern möchte ich euch ein wenig aus dem Alltag Entführen und euch meine bunte Welt der Fotografie zeigen.

Follow me on instagram

Contact us

73249 Wernau 
Phone: 0151 19155624

Fototipp – Posing mit den Händen

Heute ist es mal wieder an der Zeit für einen weiteren Tipp. Ich möchte euch diesmal ein wenig was über die Hände erzählen. Jeder hat sie und wir benutzen sie immer und überall, doch wissen wir manchmal nicht was wir damit anfangen sollen. Ich finde Hände spielen in der Portraitfotografie eine wichtige Rolle. Damit kann man auch Gefühle und Emotionen ausdrücken ein Bild unterstreichen und interessanter gestalten.

Die Große Frage ist also was ich alles mit den Händen anstellen kann? Wie kann ich meinen Kunden/ Modelen gute Anweisungen geben für die richtige Handhaltung?

 

1. Gepflegte Hände

Von Vorteil ist es natürlich immer wenn man bzw. das Model gepflegte Hände und Fingernägel hat. Kunstfingernägel sind meistens störend und nicht so schön. Die Fingernägel sollten natürlich und gepflegt sein, so das man auch mal passenden Nagellack auftragen kann der zum Shootingthema passt. Kitschige Kunstfingernägel können ein sinnliches Portrait total zerstören und von dem eigentlichen ablenken. Lieber dezent und gepflegt. Natürlich ist es auch schön wenn die Hände im Allgemeinen gepflegt sind und nicht rissig oder sogar schmutzig.

2. Inszenierung (Nagellack/ Schmuck)

Hände, Arme und Fingernägel lassen sich wundervoll inszenieren, indem man den Nagellack perfekt aufs Shootingthema abstimmt aber auch den Schmuck. Oftmals wirkt es sehr schön und edel passende Schmuckstücke zu tragen. Es ist immer schön auf Kleinigkeiten und Details zu achten und das Thema aufzugreifen.

Fächern 7

Greifen Nagellack

3. Schatten werfen/ spenden

Die Hände können auch super dazu verwendet werden Schatten zu spenden. Gerade im Sommer bei Outdoor Fotoshootings in der Sonne oder im Liegen kann das super eingesetzt werden.

Schatten

 

4. Handfläche/ Handrücken

Sehr wichtig ist es immer darauf zu achten in welchem Winkel die Hand gezeigt wird. Am schönsten sieht es aus wenn man die Hand immer von der Seite aus sieht und die Finger etwas gespreizt sind und eine Art Fächer bilden. Unvorteilhaft ist es immer, wenn man die komplette Handfläche oder Handrücken sieht, denn dadurch kann eine Hand im Vordergrund des Bildes auch sehr Breit und Dick wirken.

Fächern 13

Fächern 2

Fächern und Handrücken

Lifestyle Shootings 5

Hand

5. Linienführung/ Rahmen/ Geometrische Figuren

Ganz besonders interessant ist es, wenn man die Hände/Arme nutzt um geometrische Formen zu erzeugen, Gesichter oder Körperteile zu Rahmen oder um Linienführungen zu erstellen, auch im Zusammenhang mit den Beinen bei Ganzkörperaufnahmen. Bei eng geschnittenen Portraits ist es wunderschön die Hände mit ins Bild zu nehmen und dadurch das Gesicht zu Rahmen oder zu betonen, um dem Bild noch mehr Ausdruck oder Emotionen zu verleihen. Versucht mal durch gezielte Posing mit Armen/Händen Dreiecke oder Vierecke zu bilden.

Rahmen 4

DReiecke 12

Dreiecke 8

Dreiecke 7

Dreiecke 6

Dreiecke 5

Dreiecke 3

Dreecke 4

Rahmen

Rahmen 2

 

6. Gegenstände greifen

Das Posing mit den Händen ist gar nicht so leicht. Gerade Kunden die ja meist das erste mal vor der Kamera stehen tun sich unheimlich schwer dabei und wissen nicht wohin mit ihren Händen oder was man damit alles anstellen kann. Sehr hilfreich ist es immer wenn man ihnen irgendetwas in die Hand gibt oder sie irgendwo festhalten lässt. Das kann schon sehr viel bewirken und sieht wunderbar aus.

Greifen

Greifen 6

Greifen 2

Greifen 11

 

7. Hände/ Gliedmaßen schneiden

Beim Bildschnitt muss man besonders aufpassen wie man und vor allem wo man die Hände/Arme schneidet. Schneidet man an der falschen Stelle hat man plötzlich amputierte Gliedmaßen. Absolut vermeiden sollte man es durch Handgelenke zu schneiden, lieber etwas darunter oder darüber. Ellenbogen können ruhig angeschnitten werden.

Rahmen 3

 

8. Hände in Hosentaschen

Hände in Hosentaschen können toll aussehen und eine locker lässige Pose vermitteln. Man sollte allerdings darauf achten das die Hände nicht komplett in der Hosentasche verschwinden, sondern maximal bis zur Hälfte oder großzügig nur die Fingerspitzen. Den Daumen am besten auch draußen lassen. Hände die ganz in den Taschen verschwinden sehen wieder amputiert aus.

9. Hände im Haar/ hinter dem Kopf

Haare und Hände sind zwei tolle Komponenten die auch kreativ genutzt werden können, vor allem in Kombination. Wenn man mit den Händen in die Haare geht sollte man auch hier die Hände nicht ganz verschwinden lassen. Ebenfalls Hinter dem Kopf ist es gut aufzupassen wie weit die Hand verschwindet.

Lifestyle Shootings Portrait Jennifer-114

 

10. Hände/ Oberarme im Vordergrund

Aufgepasst wenn Hände oder Oberarme im Vordergrund des Bildes liegen, oftmals wirken die Körperteile dann zu groß oder zu dick. Auch aufgepasst bei angepressten Oberarmen, das wirkt sich sehr unvorteilhaft auf das Gesamtbild aus. Solche Dinge eignen sich sehr gut um später bei der Bildretusche zu verflüssigen.

Dreiecke 8

 

11. Hände auflegen/ anlegen

Beim Hände auflegen, zum Beispiel auf die Wange, sollte man darauf achten wirklich nur die Finger aufzulegen und sie nicht aufzudrücken oder reinzukrallen. Druckstellen und richtiges Aufstützen zum Beispiel vom Kopf auf die Hände sieht man sofort. Besser ist das ganze nur sehr zart anzudeuten, bzw. nur leichten Kontakt zu haben.

Fächern 9

 

12. Körpersprache mit den Händen

Mit den Händen setzt man Signale und unterstreicht Emotionen. Körpersprache ist ganz wichtig, durch verschiedene Handpose und Gestiken signalisiert man sehr deutlich was man ausdrücken möchte und Emotionen können noch intensiver dargestellt werden. Gekreuzte Arme zum Beispiel vermitteln immer Abstand und lassen den Menschen eher Abweisend rüberkommen.

FAZIT

Vernachlässigt niemals das Handposing bei euren Fotoshootings. Achtet auf Details und Kleinigkeiten. Eine falsche Handhaltung kann ein ganzes Bild sehr stark beeinflussen und versauen. Seit kreativ und experimentiert, achtet dabei auch immer auf eure Linienführung und den Gesamteindruck.